13. Lauf gegen das Vergessen, 03.10.2016

Im Ziel:

15km Laufen: 72
10km Laufen: 120
3km Laufen: 61
3km Lauf Schüler -/innen: 27
5km Walking: 39

15km Cross Skating: 15
10km Cross Skating: 13
5km Cross Skating: 4
insgesamt: 351

Der Lauf gegen das Vergessen auf dem Gelände des Lauftreffs in Frankfurt Ginnheim ist einer der “zugunsten von” – Läufe; in diesem Fall zugunsten Alzheimer Erkrankter. Es ist eine Zusammenarbeit des Lauftreffs mit dem VdK und der Deutschen BKK.

Die Voraussetzungen an diesem Morgen waren jedoch denkbar schlecht: es war kalt, es war nass und es regnete während der Veranstaltung auch immer mal wieder, sodass sich sicher potentiell Interessierte überlegten, doch nicht zur Veranstaltung anzureisen.

 

dsc00139

Sammeln der Cross Skater

Für mich war, nach einem Jahr Pause in Ginnheim neu, dass es dort Cross Skater gab. Das sind Aktive, die mit Skirollern unterwegs sind, die jedoch im Gegensatz zu Straßenrennen große, luftgefüllte Räder aufweisen, die dann auch begrenzt geländegängig sind. Diese Geländegängigkeit war auch vonnöten, da es sich beim dem Geläuf um geschotterten Boden handelt, der aufgrund der Niederschläge auch tiefe Stellen aufwies.
Die Cross Skater starteten bereits um 08:30 Uhr, damit sie vor dem ersten Start um 10:00 Uhr durch waren, zumal dann zuerst die Bambini zum Laufen aufgerufen waren.

Dann ging es nach dem Bambinistart weiter Schlag auf Schlag über 3km „Jedermannlauf“ – ja da dürfen auch Frauen mitlaufen. In diesem Lauf gab es eine eigene Wertung für Schülerinnen und Schüler.
Walking war ausgeschrieben über ebenfalls 3km, die Ergebnislisten weisen jedoch zu meiner Überraschung 5km aus.

Es gab Laufstrecken von 5km, 10km und 15km, sämtlich auf derselben Runde, die dann bis zu 3 Mal gelaufen werden musste.
Leider kam es zu Irritationen, da vordere Aktive bei den 5km bemängelten, dass Markierungen (und  Streckenposten) nicht vorhanden gewesen seien und einer der Schnellsten erbost zu mir kam (ich habe eben das Mikrofon) und mir seine GPS Erfassung von genau 3,81km zeigte. Ich zitiere „und für den Mist habe ich dann noch Geld bezahlt!“
Ich habe dann versucht die Wogen insgesamt zu glätten, da es anderen im Ziel ähnlich ging und sie  aufgefordert, ihren Teilnehmerbeitrag als Spende für den VdK bzw. die Erkrankten zu sehen.

Ein späterer Finisher über die 10km zeigte mir, dass er richtig geführt war und mit 10.040m auch eine Strecke gelaufen wurde, die deutlich stimmig war.

Siegerehrungen gab es auf der bereitstehenden Bühne und wurden dort stehend begleitet, da auch die sonst aufgebauten Sitzgelegenheiten der Witterung Tribut zollen mussten und alles zum Thema Speisen und Getränke auf der Gebäuderückseite bei der Anmeldung stattfand.

Fazit:
hätte besser laufen können.
Wetter ist immer.
Die Haut ist wasserdicht, da kann nix passieren.
Nächster Termin: Dienstag, der 03. Oktober 2017
Hier meine Impressionen:

http://chipaktiv.de/ergebnisse/2016100301.aspx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s