8. Laufnacht Trebur, 11.11.2016

Vormelder: 1.005
Finisher: 914
Die Laufnacht Trebur fängt immer bereits früh an weil die ersten Aktiven gleichzeitig die Jüngsten sind.

Ab 18:00 Uhr gibt es insgesamt 11 Starts mit Strecken zwischen 600m für Bambini und 5,1km für Läufer. Die Läuferinnen haben als längste Einzeldistanz 3,1km.

Bis auf die Bambini laufen alle in der Original ca. 1km Runde. Durch die mehrfach Rundung beim 3er und 5er gibt das dann am Ende eine Distanz, die jeweils leicht über dem vollen Kilometer liegt.

Alles in Allem war es wieder eine erfolgreiche Nacht mit einer Teilnehmerzahl, welche die 900 überschritt. Allerdings ist es ein deutlicher Rückschritt gegenüber dem Vorjahr, da erreichten noch 1.022 Finisher das Ziel.
Das war bei den bis dahin 7 Auflagen die zweithöchste Zahl. Das beste Jahr war 2013 mit 1.052 Finishern. Es muss aber auch erwähnt werden, dass im Jahr 2009 bei der Premiere nur 537 das Ziel erreichten. Also insgesamt durchaus eine Erfolgsgeschichte!

Durch die Fülle der Läufe bitte ich auch hier, die Ergebnisse über die Veranstaltungsseite (siehe Link ganz unten) anzusehen.

Nennen möchte ich aber hier das Ergebnis des Siegers über die 5,1km.
Es gab einen neuen Streckenrekord, der sich bereits nach der ersten Runde abzeichnete. Da der oder die Führende jeweils durch einen pfeifenden Radfahrer geleitet wird, ist der Weg meist frei belaufbar. Somit kam dann am Ende auch die neue Streckenbestzeit heraus: Demeke Wosene, der seine sportliche Heimat bei der LG Rüsselsheim gefunden hat, lief eine Endzeit von 15:38 – der alte Rekord lag bei 15:53.

Und erwähnen möchte ich auch den Tagesältesten, Heinz Sitzmann vom TV Bad Brückenau. Er kam als Letzter im Feld der 5,1km und als Sieger der M75 in einer Zeit von 35:03 ins Ziel;  Chapeau !

Fazit:
die Laufnacht Trebur ist eine gut organisierte Veranstaltung, welche vom TV Trebur seit Beginn an unter Regie von Raphael Schmitt organisiert und durchgeführt wird.
Die Wertschätzung des Vereins zeigt sich sicher auch dadurch, dass in Trebur am 19.Februar 2017 die hessischen Cross – Meisterschaften ausgelaufen werden.

Die Anzahl der Zuschauer bei der Laufnacht nimmt natürlich mit fortschreitender Uhrzeit und damit leider einhergehend sinkenden Temperaturen kontinuierlich ab, zumal viele am Anfang vor Ort sind, wenn „die lieben Kleinen“ im Bambinilauf die Strecke frequentieren. Am Ende des Abends zeigte das Thermometer lediglich noch 4° Plus.

Hier meine Fotoimpressionen:

Hier gibt es den Link zur Laufnacht mit einem Video:
http://www.laufnacht.de/news/aktuelles/artikel/?artikel_id=52

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s