29. Grünstadter Weinbergslauf, 13.05.2017

im Ziel:
74 über 1.000m
39 über 5km
182 über 10km

Es war ein schöner, sonniger Tag, als ich gegen 16:00 Uhr am Start- und Zielbereich eintraf. Der große Bogen eines regionalen Sponsors aus dem Bereich Studiofitness stand bereits und auch das Zeitnahmefahrzeug war positioniert.

Die Startnummernausgabe, sowie die ganze Infrastruktur war im nahe gelegenen Leininger Gymnasium. Dort wurden auch später Zug um Zug die Siegerehrungen durchgeführt.

Es begann mit 2 Starts für Kids über 1.000m als Wendestrecke. Der Lauf war geteilt, damit keine sehr Größeren mit den ganz Kleinen zusammenlaufen sollten. Im ersten Start um 17:30 Uhr alle Gemeldeten der Jahrgänge 2002 bis einschließlich 2008 und im zweiten Start um 17:40 Uhr alle ab dem Jahrgang 2009 und jünger.

Der Lauf wurde bestimmt durch Kinder, die vereinsgebunden trainieren. Vor dem Lauf waren schon größere, gleich gekleidete Gruppen zu sehen, die sich vorbereiteten; einzelne Individualisten sind bei solchen Läufen eher selten.

Die 5km und die 10km starteten gemeinsam um 18:00 Uhr.

Es wurde auf identischer Runde gelaufen; eine Runde für die 5er und zwei Runden für die 10er. Angeführt und begrenzt wurde das Feld, wie schon bei den Kindern, durch 2 Radfahrer der TSG Grünstadt, die den Lauf organisierte.

Als die Spitze nach der ersten Runde wieder in Sicht kam, lagen die eher auf längere Strecken trainierenden Männer der 10km vorn. Ganz vorn und bereits mit einem deutlichen Abstand passierte der spätere Sieger, der zu diesem Zeitpunkt noch auf eine Zeit unter 33min unterwegs war.

In einem späteren kurzen Interview sagte er mir, dass er heute nicht so schnell gewesen sei, da er im Vorfeld eine Zeit lang nicht hätte trainieren können, was ihm leid tat. Er kannte die Strecke, da er hier bereits im Vorjahr gewonnen hatte und auch in der Wertung der 3 Länder Cups lief und auch hier schon erfolgreich war.

Nach der schnellen 10er Männergruppe folgten dann die ersten 5er und dann direkt danach die Frauenspitze über die 10km. Hier hatten sich die Mädels auch bereits sortiert und finishten nach der zweiten Runde entsprechend.

5km:
René Kriegel, Tria Basilea, 19:07
Pascal Schnaidt, TSG Eisenberg, 19:42
Timm Rubert, LG Weidenthal, 19:51

Alexandra Roth, Nordpfalzgynmasium KIBO, 21:39
Katrin Neumeister, TSG Eisenberg, 23:25
Saskia Neumann, 27:52

10km:
Isaac Kibrom, LG Kurpfalz, 33:20
Hendrik Schmidinger, LT Uni Mannheim, 37:04
Maximilian Walter, TV Eppelheim, 37:29

Sabine Schmitt, Udenheim, 41;32
Josefa Matheis, TSG Eisenberg, 41:46
Laura Gieser, LG VfL SSG Bensheim, 42:29

Die jüngsten Gemeldeten waren vom Jahrgang 2013.

Den Tagesabschluss als „Alterspräsident“ und Sieger der M80 bildete der 83jährige Heinz Zech von der LG Muli, der in 1:31:02 seinen Lauf durchlief.

Fazit:
Ein kleiner, gut organisierter Lauf von Mitgliedern eines Vereins, der im Bereich Laufen / Leichtathletik während jeden Sportjahres Einiges auf die Füße stellt.
Alles zum Lauf unter: http://tsg-gruenstadt.de/index.php?page=818
Alles zum Drei-Länder-Laufcup: http://www.drei-laender-laufcup.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s