9. Rockie Mountain Lauf, 24.03.2018

gemeldet 207
im Ziel 185 = 89% (es sind aber nur unter 190 gestartet!)

Die neunte Auflage führte wieder vom Startbereich auf dem Marktplatz in Rockenhausen über 13km und 560 Höhenmeter auf den höchsten Berg der Pfalz, den Donnersberg. Das Wetter war sehr lauffreundlich. Die Temperaturen nahmen zwar mit den Höhenmetern etwas ab, aber es waren trotzdem um die 8° plus.

Die Teilnehmerzahl war erwartet etwas geringer, weil sowohl bei den Meldungen, als auch bei der Zahl der Helfer die Grippewelle deutlich zugeschlagen hatte. Hinzu kam sicher auch noch, dass im Rahmen des 37. Kaiserslauterer Halbmarathon auch die Pfalzmeisterschaften ausgeschrieben waren; für den Folgetag. So warteten Interessierte z.B. auch vergeblich auf den potentiellen Sieger der M80. Hier war Ludwig Mesel (in diesem Jahr 83 Jahre) favorisiert. Aber da auch er war für die Pfalzmeisterschaften HM gemeldet hat, lief er nicht mit. Letztes Jahr benötigte er 1:41:03.

Die Favoriten im Meldefeld waren ebenfalls ausgemacht und enttäuschten auch nicht. Die Vorjahressiegerin, Simone Raatz wiederholte ihren 2017er Sieg und war somit zum zweiten Mal erste Frau auf dem Donnersberg. Simone ist amtierende deutsche Crossmeisterin der W40 vom 10.03.2018 in Ohrdruf.
Bei den Männern ging Platz 1 an den Seriensieger. Zum achten Mal in Folge platzierte sich Jonas Lehmann vorn. In diesem Jahr gewann er an fast identischer Stelle bereits Ende Februar den Donnersberglauf und verbesserte in Kandel seine PB im Halbmarathon auf 1:07:01.

Dr. Stefan Hinze, Chefarzt des Klinikums Rockenhausen ist der Verantwortliche „Macher“ der Veranstaltung, selbst Langstreckenläufer und ex. Vorsitzender der DUV. Er stand im Ziel und begrüßte alle Finisher per Handschlag hinter der Ziellinie.

Stichwort Ziellinie – erstmals stand Edgar Thiel aus dem Team des 1.FCK dort und realisierte die Zeitnahme. Das macht er zwar schon Jahrzehnte, auch beim Donnersberglauf, also in Sichtweite des heutigen Zielbereichs; aber hier war er erstmals.

Die Siegerehrungen sollten hinterher, gegen 17:00 Uhr in der Donnersberg Turnhalle in Rockenhausen stattfinden. Hierhin konnten die Finisher mit den Bussen aus dem Bereich hinter dem Ziel vom Berg herunterfahren.

Das Treppchen:

1.Jonas Lehmann, TuS 06 Heltersberg, 52:45
2.Andreas Heimel, TV Waldstraße Wiesbaden, 57:13
3.Thibaud Clipet, Landau Running Company, 58:01

1.Simone Raatz, ASC Darmstadt, 1:02:13
2.Aoife Quigly, engelhorn, 1:02:48
3.Claudia Seel, TV Kirkel, 1.06:55

Streckenbestzeiten:
Jkonas Lehmann, 2015, 49:27
Melanie Noll, 2015, 56:21

Die Impressionen:

Alles zum Lauf:
https://www.berglauf-rockenhausen.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s