Über mich

Hallo zusammen,

ich sehe euch – ihr hört mich irgendwo auf Deutschlands Laufstrecken! So war es bisher. Mit meinem Blog ist es so: Ich sehe euch immer noch – und ihr lest von mir.

Eine spannende Sache und eine weitere interessante Facette meines Daseins als der RUNNERS POINT Vanman. Wer mich noch nicht kennt, kann mich jetzt ein wenig kennenlernen!

Hier erst mal ein paar Fakten:

Ich heiße im bürgerlichen Leben Jochen Heringhaus, bin 1956 geboren und mittlerweile im 32. Jahr Mitarbeiter bei RUNNERS POINT. Als RUNNERS POINT Mitarbeiter bin ich seit 1988 als „Vanman“ für RUNNERS POINT unterwegs. In dieser Funktion moderiere ich landauf und landab Laufveranstaltung jeglicher Art: Von Bambini- über Silvesterläufe und die großen Firmenläufe wie die J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt/Main bis hin zu zahlreichen großen City – Marathons.

Partner unserer Aktion war führ 2 Jahrzehnten der Sportartikelhersteller Asics aus Neuss.
Seit Mai dieses Jahres gibt es nun wieder einen reinen
RUNNERS POINT Van, mit dem ich unterwegs bin.

Ich habe bisher mehr als 2.900 Einsätze am Mikrofon absolviert, mehrere Millionen Läufer sind an mir vorbeigelaufen und mehr als 1.500.000 Kilometer habe ich unter die Reifen meiner mittlerweile sechs Fahrzeuge genommen. Angefangen hat alles mit einem Berliner Doppeldeckerbus, der nicht schneller als 62 km/h fahren konnte.

Und sonst:

Das Lebevan1n auf der Straße ist manchmal stressig – wer regelmäßig längere Strecken mit dem Auto unterwegs ist, weiß wovon ich spreche. Aber ich möchte trotzdem nicht tauschen, denn nicht vieles ist spannender und unterhaltsamer als die Laufszene. Ich habe viele unterschiedliche Läufer und Läufertypen kennengelernt, denn ich sehe sie eben nicht nur mal so eben „im Vorbeilaufen“. Viele kenne ich lange und gut. Vor und nach der Laufveranstaltung kommen wir dann eben doch auch ins Gespräch. Die Top-Athleten treffe ich auch bei Vorbereitungsterminen, bei denen ich sie dann schon mal der Presse und anderen Interessierten vorstelle.

medaillenUnd apropos „im Vorbeilaufen“ – ich habe nicht immer „vorbeilaufen lassen“ – ich bin auch selbst ein „Vorbeilaufender“ gewesen. In den 80iger und 90iger Jahren bin ich selbst bei etlichen Laufveranstaltungen mitgelaufen – mehrfach auch die Marathondistanz. So war ich auch in Berlin am Start un dbei der 1986er HH Marathon Premiere. Für mich waren Laufveranstaltungen aber nie ein Wettkampf „gegen Andere“, sondern immer ein „für mich“-Lauf, bei dem ich meine gesteckten Ziele erreichen wollte.

Da ich aber jetzt seit mehr als einem Vierteljahrhundert jedes Wochenende auf Tour bin, laufe ich heute nur noch im Fitnesserhaltungsmodus, bis maximal zwei Stunden und so ~1.500+ km im Jahr. Zusätzlich absolviere ich mit wechselnden Fahrrädern jeweils noch ein paar tausend Kilometer.

Also: Sehen könnt ihr mich und meinen Van auf vielen Laufveranstaltungen irgendwo in Deutschland. Von mir lesen, könnt ihr hier!

Euer Vanman Jochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s