Stadtfestlauf Lüdinghausen, 16.09.2016

Gemeldet 1.450+
zzgl. ~ 350 Bambini

Im Ziel 1.299
zzgl. Bambini ohne Zeitnahme

Nach einem Jahr Pause war ich an diesem Freitag wieder in Lüdinghausen.

Ebenfalls wieder dabei war meine Mit-Moderatorin Eva vom Radio Kiepenkerl, die auf der Bühne die Fäden in der Hand hielt. Sie hatte auch letztes Jahr ausgesetzt, da sie zum zweiten Mal Mutter wurde, ich eher nicht…

Start und Ziel bei dem Lauf ist direkt vor dem Rathaus am Borgplatz.
Hier war eine große Bühne aufgebaut, die schon vorbereitet war für die direkt nach Laufende beginnenden Feierlichkeiten zum Stadtfest.
Der Vorteil für mich war, dass ich keine Technik aufbauen musste und vom Verantwortlichen ein Mikrofon in die Hand bekam. Das war sehr nett, zumal ich ja hinterher noch wieder 361km nach Hause fahren musste.

Erster Start war der für die Kindergartenkinder der Jahrgänge 2009 und jünger um 15:00 Uhr. Denen folgten die sog. „freien Bambini“, also die Kids, die nicht über die Einrichtungen gemeldet wurden, sondern einfach so mitliefen. Bei diesen zwei Starts durfte begleitet werden.

Danach ging es Schlag auf Schlag: 3 Läufe zu je 1.609m – eine englische Landmeile – in unterschiedlichen Alters- und Wertungsklassen. Diese Läufe wurden in 2 Bambini-Runden gelaufen.
Den Starts folgte ein 2,5km Einsteigerlauf in einer Runde. Zwei Runden auf diesem Kurs bewerkstelligten die Distanz von 5km und schließlich mit Startzeit von 18:00 Uhr gab es den Stadtfestlauf über 10km in 4 gleichlangen Runden mit gut besetztem Feld.

Alle Starts wurden vom Bürgermeister angeschossen, der die ganze Zeit vor Ort war.

Es gab zwischendurch immer Siegerehrungen auf der Bühne, was jedoch ein wenig schwierig ist, da auch zu diesen Zeiten Aktive vorbei, oder ins Ziel einliefen. Da müsste die Organisation noch mal nachdenken, ob es nicht etwas verlängerte Pausen zwischen den einzelnen Starts gibt und dann „zügig am Block Ehrungen“ ohne Interviews etc.

Nachfolgend Eindrücke der Veranstaltung in Reihenfolge der Läufe mit Bambini, Meilen, 2,5km, 5km und 10km.

Alles zum Lauf: http://www.lh-lauf.de/

Fotos: http://www.photobello.de

 

15. Münster Marathon, 11.09.2016

„Entweder es regnet, oder die Glocken läuten“ behauptet eine Volksweisheit über das Wetter in Münster.

Bei mir in Gievenbeck, am km 36 des Laufkurses läuteten in der Tat die Glocken der direkt nebenan gelegenen Kirche. Ein früher Besucher wies mich darauf hin „wir haben dort gleich Messe!“ Ihn irritierte dann wohl meine Antwort, dass mich das nicht störe…

Aber auch ohne Glocken hätte jeder Streckenbesucher feststellen können, dass mit Regen an diesem heißen, für Etliche wohl zu heißen Lauftag nicht zu rechnen war. Bei mir unter meinem 3x3m Pavillon stieg die Temperatur im Schatten bis nahe an die 30°.

An meinem Power Point traten 2 niederländische Künstler „Compagnie with Balls“ auf und zeigten in 3 Aktionszeiträumen ihr Können.

Ich war über den Server online mit dem neuen Zeitnehmer DataCapo aus Freiburg verbunden, was aber nicht so reibungslos klappte, da der Server wohl zeitlich extrem belastet war. Außerdem war die Netzqualität auch nicht so hoch. So dauerte es nach dem Eintippen der Startnummer oft mehrere Sekunden bis ich den Datensatz bzw. den Namen der oder des Aktiven bekam, was dazu führte, dass die dann bereits aus meinem Beschallungsbereich entschwunden waren.

Es lässt sich natürlich von solch einem Punkt nur berichten, dass hier alle vorbeiliefen und das Ende des Feldes durch eine große Gruppe, initiiert durch die CaBanauten dargestellt wurde, die mit mehr als 70 angeketteten Aktiven schaffen wollten, unter 5:30 Std. das Ziel zu erreichen und somit einen Eintrag in Guiness Buch zu bekommen.

Festgestellt werden konnte aber auch, dass hinter den offiziellen Schlussfahrzeugen noch einzelne Aktive unterwegs waren, die dann teilweise auf die Bürgersteige wechselten, teilweise aber auch auf den wieder freigegebenen Straßen „liefen“.

Eine nette Begegnung am Rande hatte ich morgens im Hotel, als zum Frühstück plötzlich Kurt Stenzel erschein, einer der deutschen Topp Läufer der vergangenen Jahrzehnte – PB Marathon 2:13:25. Er moderiert durch persönliche Kontakte zu Michael Brinkmann, dem Macher des Münster Marathons an der Strecke. Früher mit Michael zusammen bei Start und Ziel, mittlerweile jedoch etwas abgehängt in Roxel am km 29,5.

Die bestehenden Streckenbestzeiten wurden nicht geknackt; die Siege gingen erneut nach Kenia.

Alles zum Lauf an sich unter: www.volksbank-muenster-marathon.de

Impressionen vom km 36:

27. Holzhauser Volks- und Straßenlauf, 10.09.2016

gemeldet: 144

Ich wusste, dass dies eine recht kleine Laufveranstaltung des LC 92 Bad Salzuflen ist, hatte aber gesagt, dass ich dort vorbeikommen würde als Anreisetermin zum Münster Marathon am folgenden Sonntag.

Dass es dann am Ende noch nicht einmal 150 Gemeldete wurden, war doch eine Enttäuschung und nicht nur für mich, sondern natürlich auch für die Leute der Organisation, denn – ob ich so was für 100 oder für 500 Personen veranstalte, erhöht den Aufwand nur wenig.

Letztlich kamen nur 123 Personen ins Ziel
Alles zum Lauf und ein eigener Bericht des ausrichtenden Vereins unter: http://www.lc92.de/ergebnisse/holzhausenlauf/

Hier ein paar Impressionen des heißen Tages…

Sparkassen Firmenlauf HSK, 07.09.2016

Die vierte Auflage dieses Laufs in der Serie der Sparkassen – Firmenläufe fand wieder rund um das Frei-  und Hallenbad in Meschede statt.

Das Freigelände wurde als Treffpunkt genutzt. Hier war die Bühne aufgebaut und DJ Ricki (so schreibt er sich richtig) machte Musik und versuchte Stimmung zu erzeugen, was aber an diesem Abend nicht so recht gelang.
Auch die Begrüßung seitens des Landrates und Vertretern des Titelsponsors Sparkasse und des neuen Premiumsponsors, der DAK ging an den Anwesenden vorbei. Sie standen sämtlich weit weg von der Bühne, unterhielten sich lautstark und hatten den Akteuren auf der Bühne die Rücken zugekehrt!?

Draußen bei Start und Ziel war es dann später, als ich von der Bühne dort wieder erschienen war, erheblich besser. Die ~1.600 Aktiven waren rechtzeitig vor Ort. Wir mussten auf die Freigabe durch die POLIZEI warten und so konnte ich mit einigen Aktiven kurz klären, was die jeweiligen Unternehmen denn so branchenmäßig machten.

Es wurde etwas nach 19:00 Uhr gestartet, als die Freigabe kam und das Feld lief los.
Der Sieger, André Kraus, der wiederum für den Caritas Verband Arnsberg – Sundern startete berichtete mir dann, dass die Strecke lt. seinem GPS nur 4,6km sei; somit war sie für alle gut zu bewältigen.

Nach und nach kamen dann alle wieder ins Ziel, im hinteren Bereich die Walker und Mauschi bildete auf dem Fahrrad dann das Ende des Feldes.

Auf der Bühne wurden dann die schnellsten 3 Läuferinnen und Läufer geehrt. Die schnellste AzuBi(e)ne und der schnellste Azubi. Das Hauptaugenmerk  liegt aber auf der Motivationswertung:
Genauso, wie schon eine Woche zuvor in Bad Lippspringe gab es auch hier die Kategorien bis 50 Beschäftigte, 50 bis 200, 201 bis 500 und 501 und mehr. Daraus wurden dann die jeweils 3 meist motivierten Anwesenden ausgezeichnet, was bei 2 Teams unter 50 Beschäftigen tatsächlich auf 100% Anwesenheit der Beschäftigen hinauslief.

Nach den Ehrungen, bei denen auch die speziellen Outfits von 3 Teams geehrt wurden, verabschiedete Ingo Schaffranka, der Organisator von www.hellweg-solution.de die Personen, lud aber noch zum Beisammensein bei Live-Krach einer Sambatruppe und Konservenmusik von Dj Ricki.

Alles zum Lauf: http://sparkassen-firmenlauf.com/hsk/

Nachfolgend Impressionen:

3. FlorSTADT Halbmarathon, 04.09.2016

Gemeldet 199
Gefinisht 174 = 87%

Der Titel Halbmarathon nennt lediglich die längste Distanz, die an diesem teils stark verregneten Tag ausgelaufen werden konnte. Hinzu kamen noch ein 10km Lauf und eine 3km Einsteigedistanz.

Waren im Jahr 2015 bei der zweiten Auflage allein ~ 170 Aktive im Halbmarathon anwesend, war die Tagesendzahl mit 174 doch sehr enttäuschend.

Es war sicher maßgeblich das Wetter, was Interessenten davon abhielt, ihre Teilnahme zu dieser Veranstaltung umzusetzen. Morgens war der Himmel noch zeitweilig freundlich und es war trocken. Dann begann es aber mit sehr starkem Regen, sodass die Halben und die 10er im Regen starten und auf teilweise im Regen laufen mussten.
Es ließ sich auch an den fehlenden Zusehern erkennen, dass es keine größere Menge der Einwohner Florstadts zum Lauf zog. Somit war es leider eine etwas traurige und zwischendurch eher triste Veranstaltung.

Das änderte sich dann wieder, als das Wetter sich besserte, sodass zur kürzesten Runde, dem 3km Lauf um 12:30 die Sonne schien und zumindest diese, allerdings unter 20 Aktiven, einen trockenen Lauf hatten.
In diesem Feld war auch der Tagesälteste, Heinz Sitzmann vom TV Bad Brückenau, der als 1941 geborener Mensch sein erstes Jahr in der M75 bestritt.

Fazit:
Die Organisatoren rund um Uwe Preußner haben alles richtig gemacht. Die Veranstaltung war wie in den Vorjahren gut vorbereitet und auch am Lauftag an sich stimmte das drum-herum. Wetter ist immer und dieses Jahr traf es dann leiden die Florstadter…

Nachfolgend Bildimpressionen:

 

Alles zum Lauf mit Ergebnissen etc. unter: http://ltflorstadt.de/halbmarathon

2.Sparkassen – Firmenlauf Bad Lippspringe, 31.08.2016

Meldezahl  >400

Letztes Jahr war im Arminiuspark Premiere dieses Laufs in der Reihe der durch die Sparkasse unterstützten Firmenläufe. Dieses Jahr nun die Bestätigung, dass es richtig war, in Bad Lippspringe die Ausrichtung für die Region Paderborn – Detmold anzusiedeln.

Es war alles gerichtet, der Sparkassen Start- und Zielbogen stand und die Bühne, auf der DJ Uli, der eigentlich DJ Ricky genannt werden will, sein Equipment aufgebaut hatte. Von hier aus erfolgte das Vorprogramm mit Begrüßungen, Aufwärmen und Musik, bevor ich an Start und Ziel übernahm.
Auf der Bühne wurden hinterher auch die Ehrungen durchgeführt.

Bei dieser Serie werden weder Zeiten genommen, noch eine Gesamtreihenfolge ermittelt. Es werden geehrt die ersten 3 Läuferinnen und Läufer und die und der schnellste Auszubildende; damit sind die Einzelpersonen aber durch.

Der Focus liegt auf den Teams, welche dann mit Motivationspreisen bedacht werden.
In den Kategorien „Unternehmen mit < 50 Beschäftigen, 50 bis 200, 201 bis 500, > 500“ werden geehrt die prozentual meisten Anwesenden.
Beispiel: ein Unternehmen mit 100 Personen hat 50 an den Start gebracht = 50%.

So fand die Ehrung in den 4 Kategorien auf der Bühne statt, außerdem gab es dann noch die Outfit – Wertung, bei der 3 Teams ausgeguckt wurden.

Anwesend waren neben dem Organisator Ingo Schaffranka der Bürgermeister und ein Bezirksleiter der Sparkasse und somit Vertreter des Premiumpartners dieser Laufserie.

Der Bürgermeister wies darauf hin, dass die Strecke in Teilen über das zukünftige Gelände der Landesgartenschau 2017 führte und lud jetzt bereits alle Anwesenden dazu ein.

DJ „Ricky – Uli“ machte hinterher noch Musik, bei der auch etliche Leute verblieben, während ich wieder über die Autobahn Richtung Rheinhessen abdüste…

Alles zum Lauf: www.sparkassen-firmenlauf.com/paderborn/

Impressionen:

Lake Run, 27.08.2016, Möhnesee

Am vergangenen Samstag war der Lake Run, zu dem sich wieder deutlich über 2.000 Aktive eingefunden haben.
Es gab unterschiedliche Wettkampflängen von 800m Kids bis zu 20km der Hardcore – Aktiven.

Alles zum Lauf, Distanzen und Wertungen unter: http://www.lake-run.de/

Nachfolgend Fotoimpressionen, die einen guten Eindruck geben, wie das Outfit nach solch einer Veranstaltung aussehen kann und wieviel Spaß die Aktiven trotz der Quälerei bei Temperaturen über 35° Celsius hatten…